Archiv

Poema

Bleib nicht reglos am Wegrand stehen
gefrier deine Freude nicht ein
liebe nicht lustlos
Rette dich nicht

Nicht jetzt und nie
Rette dich nicht
beruhige dich nicht

Behalt von der Welt
nicht nur einen stillen Winkel

Senk nicht die Lieder
schwer wie Urteilssprüche

Bleib nicht lippenlos
Schlaf nicht traumlos

Glaub dich nicht blutlos
Wähn dich nicht zeitlos

Aber wenn es trotzdem sein muß

Und du deine Freude einfrierst
und lustlos liebst
dich rettest und beruhigst
und von der Welt
nur einen stillen Winkel behältst

Und die Lider senkst
schwer wie Urteilssprüche
und lippenlos verdorrst
und traumlos schläfst
und dich blutlos glaubst
und dich zeitlos wähnst

und reglos am Wegrand
stehen bleibst
und dich rettest
dann
Bleib nicht bei mir.

18.11.06 01:18, kommentieren

Bücher

Jean Rhys- Guten Morgen, Mitternacht...
Sandor Marai- Die Glut...
Erich Fromm- Die Kunst des Liebens...
John Irving- Gottes Werk und Teufels Beitrag...
Aldous Huxley- Schöne neue Welt...
Andrea de Carlo- Techniken der Verführung...
Michael Ende- Momo...
Saint Exepury- Der kleine Prinz...
Hans Fallada- Kleiner Mann was nun?...
Mario Benedetti- Die Gnadenfrist...
Stefan Zweig- Undgeduld des Herzens...
Zenta Maurina- Mosaik des Herzens...
Max Frisch- Mein Name sei Gantenbein...
Arthur Schopenhauer- Aphorismen zur Lebensweisheit...
Heinrich Böll- Ansichten eines Clowns...
Jerome D. Sallinger- Der Fänger im Roggen...
Jerome K. Jerome- Drei Männer im Boot (hypochonderbibel)... Carson McCullers- Das Herz ist ein einsamer Jäger...
Graham Greene- Der stille Amerikaner
Ernest Hemingway- Wem die Stunde schlägt...
Lion Feuchtwanger- Die Jüdin von Toledo...
Ragnar Hovland- Über den Wassern schweben...
Robert Gernhardt- Ich Ich Ich...
Hoimar von Ditfurth- Innenansichten eines Artgenossen...
Thomy Bayer- Das Herz ist eine miese Gegend...
Hermann Hesse- Der Steppenwolf...
Michel houellebecq- Plattform
Joseph Roth- Radetzkymarsch...
Milan Kundera- Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins...
Neil Jordan- Nocturno...
John Updike- Ehepaare...
T.C. Boyle- Der Samurai von Savanah...
Javier Marias- Mein Herz so weiß...
Lyrik- Hesse, Tucholsky, Rilke, Brecht, Neruda, Gernhardt, Fried, Bachmann...
Stefan Zweig- Phantastische Nacht...
Dona Tartt- Die geheime Geschichte...

18.11.06 01:19, kommentieren